Erweiterte Labordiagnostik - warum?

Aus Kosten- und Zeitgründen beschränken sich die üblichen Arztpraxen auf Parameter, die unser Überleben sichern.

Um den Überlebensmodus zu verlassen und im Lebensmodus eine ausgeglichene Balance wieder zu finden, braucht es eine erweiterte Labordiagnostik. Mit diesen differenzierten diagnostischen Verfahren ist es möglich, herauszufinden, was der Körper benötigt, um nicht nur zu überleben, sondern Schritt für Schritt wieder in ein Gleichgewicht, in eine bessere Regeneration zu finden.

Wir können uns wieder gestärkter, freier und leichter durchs Leben bewegen.


Neben Speichel-, Stuhl-, Urin- und Blutproben, habe ich mit der Haarmineralanalyse ein Instrument zur Verfügung, welches mir nicht nur eine Momentaufnahme (diese sind sehr wichtig und daraus lässt sich einiges ableiten) liefert, sonder mit der ich zusätzlich Hinweise über die Funktion des Stoffwechsels und der Hormone sowie der Schwermetallbelastung über einen längeren Zeitraum (der letzten 3 Monate) erhalte.